Das führende Nachschlagewerk für Integrierte Logistik seit 1987

IT-gestützt individuelle Produkte montieren und Prozesse optimieren

Drucken

ActiveAssist und ActiveCockpit von Bosch Rexroth: Knotenpunkte der Fabrik der Zukunft für Informationsfluss von und zur IT

Variantenreiche Produktion wirtschaftlich beherrschen: ActiveAssist und ActiveCockpit von Bosch Rexroth verbinden IT mit dem Shopfloor. Geschäfts- und Fertigungsprozesse wachsen in der Fabrik der Zukunft immer enger zusammen. Den dazu notwendigen Datenfluss von der IT an die einzelne Montagestation und zurück von der Produktionslinie an die IT unterstützt Bosch Rexroth auch mit den beiden Systemlösungen ActiveAssist und ActiveCockpit. Das intelligente Montageassistenzsystem ActiveAssist führt Mitarbeiter durch die variantenreiche Montage bis zur Losgrösse 1. Die interaktive Kommunikationsplattform ActiveCockpit erfasst, filtert und bereitet Daten kompletter Fertigungslinien in Echtzeit für eine systematische Optimierung der Prozesse auf. Beide Systemlösungen treiben die Evolution zur datenbasierten Fabrik der Zukunft voran.

Kürzere Produktlebenszyklen und erhöhte Produktvarianz führen zu immer kleineren Losgrössen und höheren Anforderungen an die Flexibilität in der Produktion. In der Unternehmens-IT sind bereits individuell konfigurierte Bestellungen hinterlegt. Das Montageassistenzsystem ActiveAssist verknüpft diese Bestellinformationen nun automatisch mit der eigentlichen Montage auf dem Shopfloor. Integrierte Assistenzsysteme führen die Mitarbeiter mit optischen Arbeitsanweisungen durch die Montage der individuellen Produkte. Beamer projizieren dazu beispielsweise Arbeitsanweisungen direkt auf die Arbeitsfläche und markieren die entsprechenden Greifbehälter.

Schon während der Montage erfassen Sensoren und Kameras die korrekte Ausführung der Montagetätigkeiten und geben bei Fehlern Hinweise zur Behebung. Praxiserfahrungen aus den ersten Anwendungen zeigen, dass ActiveAssist die Fehlerkosten in der variantenreichen Montage um bis zu 40 Prozent senkt und die Einarbeitungszeiten um bis zu 20 Prozent verkürzt. Das Montageassistenzsystem ist in Soft- und Hardware modular aufgebaut und frei konfigurierbar. Anwender können jeden Montageplatz mit verschiedenen Assistenzfunktionen ausrüsten. Zudem bindet die offene Software Sensoren diverser Hersteller ein und stellt Schnittstellen zu MES- und ERP-Systemen bereit.

Anbindung der Produktion an die IT: Konfigurieren statt Programmieren

Den Informationsfluss in die andere Richtung, von der einzelnen Arbeitsstation hoch zur IT, übernimmt ActiveCockpit. Die interaktive Kommunikationsplattform mit ihren neuen Apps erfasst alle relevanten Daten der angeschlossenen Fertigungseinrichtungen, aktualisiert sie dynamisch und stellt sie in Echtzeit bereit. Das ist die Basis für eine kontinuierliche Optimierung aller Prozesse und die Steigerung der Verfügbarkeit. Als Bindeglied zwischen Fertigung, Unternehmens-IT und dem Menschen ermöglicht die Software schon jetzt die vollständig vernetzte Fertigung, wie sie Standard in der Fabrik der Zukunft sein wird.

Das System vereinfacht die schnelle Anbindung an Backend-Systeme mit ERP- und App-Schnittstellen. Die Inbetriebnahme der Software erfordert keine Programmierung. Vielmehr reicht die Konfiguration auf die aktuelle Umgebung und die Auswahl der App-basierten Funktionen.

Die interaktive Kommunikationsplattform ActiveCockpit beschleunigt Entscheidungen und Lösungen, da aus den Daten zu jedem Zeitpunkt der optimale Wertschöpfungsprozess abgeleitet werden kann. Dazu stellt sie den Mitarbeitern vor Ort in Echtzeit die Fertigungsdaten zu Verfügung. Das erhöht die Transparenz der Prozesse, da ActiveCockpit Abweichungen sofort anzeigt. Die Mitarbeiter können unmittelbar Optimierungsmassnahmen einleiten. Alle Entscheidungen werden im automatisch erstellten Protokoll sofort ausgewiesen und an die IT weitergeleitet, um den neuen Standard festzulegen.

Über Bosch Rexroth

Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Grössenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, massgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschliesslich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten mehr als 30 500 Mitarbeiter 2017 einen Umsatz von 5,5 Milliarden Euro. Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 400 500 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2017). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 78 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet «Technik fürs Leben». Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 62 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.


FMS-Technik AG

Hardmorgenweg 19

8222 Beringen

Telefon052 687 26 26
Fax052 687 26 20
info@fms-technik.ch
www.fms-technik.ch