Das führende Nachschlagewerk für Integrierte Logistik seit 1987

Hyster® Elektrostapler sorgen für geringe Handlingkosten in der Metallindustrie

Drucken

Elektrostapler von Hyster® helfen Herstellern von Metallwaren, Schäden und damit verbundene Kosten in jeder Betriebsphase zu vermeiden und sorgen gleichzeitig für eine hohe Produktivität. Dazu tragen insbesondere die hohe Stabilität und das robuste Hubgerüst der Stapler bei.

«Beim Handling von Metallen geht es nicht nur darum, dass grosse und robuste Stapler Stahlrohre und Brammen transportieren oder in heissen Arbeitsumgebungen wie Giessereien eingesetzt werden», erklärt Jürg Vögeli, Verkaufsleiter bei HKS Fördertechnik AG. «Vielmehr verwendet fast jede Branche irgendwann mal irgendein Metallprodukt, das transportiert werden muss.»

So verarbeiten weltweit zahlreiche Betriebe Metalle wie Aluminium, Kupfer oder Zink zu Fertigprodukten, von kleinen Komponenten bis hin zu Autoteilen. Hyster® Stapler sind für diese Firmen in jeder Phase des Prozesses eine verlässliche Unterstützung.

Metall-Coils zuverlässig entladen

Die erste Herausforderung wartet bereits bei der Anlieferung der Metall-Coils. Hier helfen Hyster® Stapler beim Entladen der Coils vom Lkw und beim Transport zum Lager. Für das Handling der Coils können in der Regel Standardgabelzinken eingesetzt werden. Hierfür werden häufig Stapler wie der langlebige Hyster® 4-Rad-Elektrostapler J3.5XN mit seinem robusten Chassis und stabilen Seitenabdeckungen genutzt, die vor möglichen Aufprallschäden schützen.

«Die Stapler der Hyster® J-Serie haben sich bei diesen Anwendungen bewährt, da sie sich durch eine hervorragende Stabilität, ein robustes Hubgerüst und ein ‚sanftes Handling‘ auszeichnen», sagt Vögeli. «So wird verhindert, dass die Lasten verrutschen oder beschädigt werden.»

Die zuverlässigen Hyster® Elektrostapler J3.5XN bieten eine vergleichbare Leistung wie entsprechende Hyster® Modelle mit Verbrennungsmotor und können sowohl innen als auch aussen eingesetzt werden. Dank der dreiphasigen Motortechnologie für Antrieb und Hub eignen sich die Stapler bestens für anspruchsvolle Anwendungen und lange Schichten. Leicht zugängliche Komponenten und die Borddiagnose tragen ebenfalls dazu bei, Stillstandzeiten zu reduzieren.

Verschiedene Lösungen für das Handling

Für Anwendungen in der Metallwarenherstellung und -verarbeitung bietet Hyster® verschiedene Lösungen an, um Coils vom Lager zur Produktionslinie zu bringen. So kommen in einigen Betrieben Schubmaststapler wie der Hyster® R2.5 zum Einsatz, dessen ergonomisch gestaltete Kabine mit einem Touchscreen und einem Joystick ausgestattet ist. Eine verstellbare Lenksäule sorgt für zusätzlichen Komfort. Zudem werden in einigen Unternehmen auch die verschiedensten Kommissionierer für das Handling von Metallwaren eingesetzt.

«Ganz gleich, auf welche Art von Elektrostapler die Wahl fällt, sie arbeiten alle emissionsfrei. Für Kunden in der Metallbranche wird das immer wichtiger», sagt Vögeli. «Elektrostapler sind ausserdem leiser im Betrieb und tragen so zu einem angenehmeren Arbeitsumfeld im Lager bei. Für sich wiederholende Aufgaben besteht auch Potenzial zur Automatisierung.»

Mithilfe der Hyster® Robotiklösungen «Driven by Balyo» für Schlepper, Geh-Gabelhubwagen mit Gegengewicht und Niederhubkommissionierer können die Genauigkeit und Effizienz gesteigert und Schäden verringert werden. Das sorgt zudem für einen reibungslosen Betrieb an den Fertigungslinien und für geringere Kosten.

Handling von Fertigprodukten

Nach der Fertigstellung werden die Metallkomponenten oder -produkte in der Regel mithilfe eines Hyster® Staplers von der Produktionslinie genommen und für den Transport auf Lkw verladen. «Eine grosse Herausforderung in dieser Phase ist das Manövrieren, da der Platz im Fertigungsbereich und an der Laderampe oft knapp bemessen ist», so Vögeli. «Die 3-Rad-Elektrostapler von Hyster® eignen sich hierfür besonders wegen ihres engen Wendekreises.» So verfügt der robuste J2.0XNT mit einer Tragfähigkeit von zwei Tonnen über eine «Nullwenderadius-Achse», wodurch der Stapler auch in schmalen Gängen und an verkehrsreichen Laderampen eingesetzt werden kann.

Trotz seiner kompakten Grösse verfügt der Stapler über eine ergonomisch gestaltete Fahrerkabine, die für optimalen Fahrerkomfort sorgt, so dass der Fahrer auch bei langen Schichten konzentriert und präzise arbeiten kann. Dadurch steigt die Produktivität.

«Wir wissen, dass das Metallhandling eine sehr anspruchsvolle Aufgabe sein kann», sagt Vögeli. «Die Wahl der richtigen Stapler kann jedoch dazu beitragen, die Schäden in jedem Abschnitt der Produktion und der Lieferkette zu minimieren, die Effizienz zu steigern und die Gesamtbetriebskosten niedrig zu halten.»

Kompetenter Ansprechpartner

Feedback ist wichtig für uns als Ihr Partner. Durch den permanenten Dialog mit den Kunden vor Ort entsteht ein partnerschaftliches Vertrauensverhältnis. Neue Ideen fliessen so direkt ein in die Weiterentwicklung der einzelnen Modelle und Serien.

Generalvertreter für die Schweiz sind wir – HKS Fördertechnik AG in Marthalen. Kernkompetenzen von uns sind neben Wartung und Reparatur das Leasing sowie der Handel mit neuen und gebrauchten Hubstaplern. Zum Angebot gehören unter anderem ein Ersatzteile-Kundendienst mit grossem Lager, ein individuelles Fleet-Management und ein Mietservice. Die Stapler werden nach den individuellen Kundenbedürfnissen ausgerüstet und mit Zusatzgeräten ausgestattet. In der modern eingerichteten Werkstatt arbeiten speziell geschulte Mechaniker. Über zwölf Techniker sind mit ihren Servicefahrzeugen in der ganzen Schweiz stationiert.

HKS Fördertechnik AG – der Rundumpartner

Die HKS Fördertechnik AG in Marthalen bietet ein Komplettprogramm von Flur-Förderfahrzeugen an. Die Palette reicht vom Schlepper zum Handhubwagen, über den Gegengewichtstapler und den Reach-Stacker für den Containerumschlag bis zum Stapler für den explosionsgeschützten Bereich.

Die Zufriedenheit der Kunden steht im Zentrum der täglichen Arbeit. Hervorragende Dienstleistungsqualität, kompetente Beratung und schneller Service sowie massgeschneiderter Kundendienst sind die zentralen Elemente des Geschäftsverständnisses. Konsequente Weiterentwicklung und die Schulung der Mitarbeitenden garantieren stets den besten Service.

Das Unternehmen besteht seit 1985. Am Anfang der Tätigkeit stand der Handel mit gebrauchten Flurförderfahrzeugen. Das Geschäftsfeld erweiterte sich im Laufe der Zeit durch die Übernahme von Herstellervertretungen wie Hyster®, Votex-Bison, M-Fahrzeugbau, MasterMover, Simai und Sichelschmidt.

Bestens qualifizierte und motivierte Mitarbeitende, die sich für die Kunden einsetzen, sowie eine überzeugende Produktpalette sind die Basis. Darauf baut die HKS Fördertechnik AG, jetzt und auch in Zukunft.


HKS Fördertechnik AG

Alti Ruedelfingerstrasse 18

8460 Marthalen

Telefon052 305 47 47
Fax062 834 06 03
info@hks-hyster.ch
www.hks-hyster.ch